Was haben ein Vampirgraf, eine österreichische Kaiserin, ein Fußballspieler und eine junge FDJ-Aktivistin gemeinsam? Sie alle standen am vergangenen Samstag auf einer Oberhausener Bühne. Naja, nicht wirklich diese Personen, sondern die Musicaldarsteller, die eben diese Charaktere schon einmal sehr erfolgreich verkörperten: Jan Ammann gab sich die Ehre im Ebertbad in Oberhausen und seinem Ruf folgten Maya Hakvoort, Eve Rades und Dennis Henschel, die gemeinsam mit Jan die Bühne rockten!

Im Sommer dieses Jahres hatte ich ja das große Vergnügen, Jan Ammann das erste Mal überhaupt in einem Musical zu sehen – als Maxim de Winter in dem wahnsinnig tollen Stück “Rebecca” (meinen Bericht von dem Musical findet Ihr hier). Und da war es nun eigentlich auch klar, dass ich mir mal ein Konzert dieses großartigen Sängers ansehen wollte. Gesagt, getan – am vergangenen Samstag konnte ich Jan Ammann im Ebertbad Oberhausen erleben.

Achtung Spoiler 😉 In diesem Posting habe ich auch die Songliste des Abends untergebracht. Wer sich also überraschen lassen will, sollte jetzt nicht mehr weiterlesen – und stattdessen einen meiner anderen, tollen Blogpostings hier auf danielsview.de lesen 😉

 

Das Ebertbad Oberhausen – Top Location!

Einige von Euch werden das Ebertbad sicher kennen – für mich war es eine neue Location. Ich war zuvor noch nie dort und muss sagen, dass ich vom Flair und dem Charme des umgebauten Schimmbades wirklich sehr angetan war! Es ist gemütlich, die Stühle sind bequem und der ganze Saal ist einfach wunderschön! Ich habe mich dort sehr wohlgefühlt und war sicher nicht das letzte Mal dort! Daumen hoch für die Location!

 

Jan Ammann – Wunder geschehen / Das Konzert

Mein Fazit vorweg: unfassbar gut! Das Konzert war einfach großartig! Wir hatten einen unglaublich schönen Abend mit ganz viel tollen Leuten auf und vor der Bühne. Die Atmosphäre im Saal war einzigartig und man merkte, dass wirklich alle Lust auf einen tollen Abend hatten!

Jan Ammann zeigte bei dem Konzert mal wieder eindrucksvoll, was er kann! Die unverwechselbare Stimme, die mich insbesondere bei dramatischen Stücken abholt, brillierte zudem unfassbar gut bei den langsamen Balladen. Noch immer bin ich von “Leuchtturm” geflasht! Nach wie vor eines meiner Jan-Ammann-Highlights ever: “Kein Lächeln war je so kalt” aus Rebecca. Das schmettert mich jedes Mal weg! Durchweg zeigte Jan Ammann bei diesem Konzert, welche Wandlungsfähigkeit er hat. Denn auch humorvoll geht: “Sänger sein” gefiel mir wirklich gut!

Eingeteilt war das Konzert in verschiedene Blöcke, unterbrochen von kurzen Moderationen Jan Ammanns. Locker und unterhaltsam berichtete er von den Dingen, die in den vergangenen Monaten stattfanden – ja, er ließ das bisherige Jahr ein wenig Revue passieren. Das machte die ganze Sache sehr angenehm, denn hierdurch war es nicht eine “sinnlose Aneinanderreihung” von Songs, nein, man erkannte ein Konzept.

Und wie schon erwähnt: Jan war nicht alleine: zusammen mit ihm fegten mich an diesem Abend noch Maya Hakvoort (die ich bisher nur von der “Elisabeth”-DVD kannte), Eve Rades und Dennis Henschel weg! Die Kombination dieser 4 grandiosen Künstler war einfach perfekt! Die Stimmen harmonierten so großartig – “Die Schatten werden länger” (“Elisabeth”) von Ammann und Henschel ist meiner Meinung nach eine der besten Interpretationen dieses Songs überhaupt! Generell habe ich Dennis Henschel als unheimlich guten Sänger erlebt – ihn hatte ich zuvor noch nicht live hören können. Seine Stimme passt zu der dramatisch-melancholischen Stimme von Jan Ammann so unglaublich gut, dass man eigentlich nie wieder ein anderes Herren-Duett hören will 😀

Und die Ladies – was soll ich sagen? Große Klasse! Eve Rades mit ihrer erfrischenden Art und der einzigartigen und eindrucksvollen Stimme hat mich wirklich umgehauen. Ihre Version von “Totale Finsternis”, die sie mit Jan Ammann präsentierte, lies mich einfach nur mit runtergeklapptem Kinn auf meinem Stuhl versteinern. Und Maya Hakvoort ist ohnehin eine spitzen Sängerin, die wirklich wie die Faust aufs Auge zu Jan Ammann passt! Ihre Duette aus “Elisabeth”, “Ludwig2” oder “Rebecca” waren so unbeschreiblich gut, dass man diesen ganzen Abend am liebsten als Live-Version in Dauerschleife hören möchte. Und ihre Version von “Ich gehör nur mir” ist ohnehin atemberaubend! Da war ich schon hin und weg, als ich damals die Elisabeth-DVD sah. Perfekt!

Insgesamt wurde ein wirklich toller und interessanter Ausschnitt aus verschiedenen Musicals gezeigt – und dazu eine schöne Hommage an Udo Jürgens. Ein rundum gelungenes Programm, dass mich wirklich tief beeindruckt hat. Und die Band, liebe Leute, war der absolute Wahnsinn! Großartige Musiker, grandiose Sänger, eine tolle Location und mega Stimmung – was will man mehr?

Ich kann wirklich nur jedem, der Musicals mag, raten, die Konzertreihe von Jan Ammann zu besuchen. Man bekommt wirklich viel geboten und die Stimmung ist grandios! Beim nächsten Ammann-Konzert bin ich sicher wieder dabei 😉 Oder – um es in Anlehnung an Jans Paraderolle zu sagen: ich habe Blut geleckt!

 

Die Songliste des Abends findet Ihr nach den Fotos 😉 Ein großes Dankeschön an Sound of Music Concerts für dieses wunderbare Konzert!

Jan Ammann - Wunder geschehen - Ebertbad Oberhausen

 

AKT 1
“ELISABETH”
Kein Kommen ohne Gehen – Jan Ammann
Wenn ich tanzen will – Jan Ammann & Maya Hakvoort
Ich gehör nur mir – Maya Hakvoort
Die Schatten werden länger –Ammann, Henschel
“CRAZY? NORMAL!”
Jan Ammann – Leuchtturm
Maya Hakvoort – Mir fehl‘n die Berge
Eve Rades – Superboy und seine Schwester aus Glas
Wo sind die Clowns – Jan Ammann & Maya Hakvoort

“LA LA LAND/L.A.”
Overtüre- Band
Glitzernde Stadt – Jan Ammann & Maya Hakvoort
Verrückt wie sie – Eve Rades
I Remember L.A. – Jan Ammann
Start A Fire – Dennis Henschel

“LUDWIG2”
Geliebte Berge – Jan Ammann
In Palästen geboren – Jan Ammann & Maya Hakvoort
Kalte Sterne – Jan Ammann

AKT 2
DUETTE
Totale Finsternis – Jan Ammann & Eve Rades
Der einfache Weg ist immer verkehrt – Ammann, Henschel
Hinter’m Horizont geht’s weiter –Ammann & Rades

UDO JÜRGENS
Vater und Sohn – Jan Ammann
Immer wieder geht die Sonne auf –Henschel & Rades
Der gekaufte Drachen – Jan Ammann
Gib mir Deine Angst – Dennis Henschel

“REBECCA”
Zauberhaft natürlich – Jan Ammann
Zeit in einer Flasche – Eve Rades
Sie ergibt sich nicht – Maya Hakvoort
Eine Hand wäscht die andere Hand – Dennis Henschel
Rebecca – Maya Hakvoort feat. Eve Rades
Kein Lächeln war je so kalt – Jan Ammann
Jenseits der Nacht – Jan Ammann & Eve Rades
Ich hab geträumt von Manderlay (Reprise) – Cast

Sänger sein – Jan Ammann
Wunder gescheh’n – Alle

 

Dir hat der Beitrag gefallen? Spread the word 😉

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.